Die wundervollste Sprache der Welt

Rindfleisch­etikettierungs­überwachungs­aufgaben­übertragungs­gesetz: Das ist das zweitlängste Wort im Dudenkorpus, das mindestens viermal vorkommt. Das längste ist „Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung“. Wenn Sie Angst vor solchen langen Wörtern haben, leiden Sie unter Sesquipedalophobie. Ein Begriff, den Goethe vielleicht kannte: Sein Wortschatz war mit 90.000 Wörtern deutlich größer als der Wortschatz eines Durchschnittsdeutschen, der 15.000 Wörter umfaßt.

Wer angesichts von Wörtern wie „verschlimmbessern“ oder dem „Eierschalensollbruchstellenverursacher“ noch daran zweifelt, daß es sich beim Deutschen um die wundervollste Sprache der Welt handelt, weiß vielleicht noch nicht, daß „SozSichAbkÄndAbk2ZAbkTURG“ eine gebräuchliche Abkürzung und Wörter wie „fremdschämen“ oder „Kopfkino“ einfach unübersetzbar sind.

Deutsch ist eine großartige Sprache – vielleicht sogar die schönste der Welt. Wir können verständliche Sätze mit über 200 Wörtern und Wörter mit 60 Buchstaben bilden. Eine Mutter ist bei uns nicht nur eine Frau mit ihrem Kind, sondern auch das praktische Gegenstück zu einer Schraube. „Umfahren“ bedeutet nicht nur, daß man einen Unfall baut, sondern wird gleichzeitig für das genaue Gegenteil verwendet.

Die Germanistin Marlena Fischer hat als Ausgleich zu ihrer wissenschaftlichen Arbeit über Jahre hinweg humorvolle Skurrilitäten unserer Sprache gesammelt, die sie nun in diesem Buch „Warum Deutsch die wundervollste Sprache der Welt ist“ veröffentlicht. Es versammelt interessante Besonderheiten des Deutschen und kuriose Fakten und läßt nicht nur Muttersprachler schmunzeln. Dabei darf auch die Fruchtbringende Gesellschaft nicht fehlen.

Fischer präsentiert auf 140 Seiten zahlreiche Eigenheiten des Deutschen, die zum Staunen einladen. Muttersprachler, Germanisten und Deutschlehrer kommen hier auf ihre Kosten, die hier so einiges lernen können: In Österreich bedeutet etwa „ausrasten“ das völlige Gegenteil wie im restlichen deutschen Sprachraum, nämlich „sich ausruhen“. (dsw)

Marlena Fischer: Warum Deutsch die wundervollste Sprache der Welt ist, riva-Verlag, München 2019, 144 Seiten, 9,99 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*