5 Tage her

Deutsche Sprachwelt
Streit ums #Gendern: Der Präsident der TH Nürnberg, Niels Oberbeck, ergreift Partei für den Genderstern und maßregelt in einem Brief kritische Professoren: Die „sehr geehrten Kolleg*innen“ bittet er „eindringlich“, nicht über den hochschulweiten Verteiler zu diskutieren: „Das Fass wird nicht mehr neu aufgemacht“, sekundiert Hochschul-Sprecher Matthias Wiedmann. ... Mehr lesenWeniger lesen
Auf Facebook ansehen

7 Tage her

Deutsche Sprachwelt
Ein Dozent der TH Nürnberg wehrt sich auf seine Weise gegen die neue Genderstern-Regel der Universität. #gendern ... Mehr lesenWeniger lesen
Auf Facebook ansehen

7 Tage her

Deutsche Sprachwelt
CSU: „Die krampfhafte Wortwahl der Gender-Sprache hat in Behörden und Bildungseinrichtungen zu unterbleiben.“ TH Nürnberg: „Ist uns wurscht.“ ... Mehr lesenWeniger lesen
Auf Facebook ansehen

7 Tage her

Deutsche Sprachwelt
Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main verpflichtet die Deutsche Bahn dazu, einen Kläger nicht mehr mit „Herr“ oder „Frau“ anzureden und ihm als Entschädigung für die Anrede „Herr“ 1.000 Euro zu zahlen. Der Kläger wollte 5.000 Euro. Die Entscheidung ist nicht anfechtbar. #Gendernordentliche-gerichtsbarkeit.hessen.de/pressemitteilungen/unterlassungs-und-entsch%C3%A4digungsans... ... Mehr lesenWeniger lesen
Auf Facebook ansehen

1 Woche her

Deutsche Sprachwelt
Eine Ukrainerin lebt seit drei Monaten in Ludwigshafen und gesteht: „Ich selbst würde gerne viel mehr Deutsch sprechen, aber ich habe das Gefühl, dass es hier in der Innenstadt besser wäre, wenn ich Türkisch sprechen könnte.“ #Sprachewww.rheinpfalz.de/lokal/ludwigshafen_artikel,-flucht-aus-kiew-k%C3%B6nnte-mir-vorstellen-l%C3%A4n... ... Mehr lesenWeniger lesen
Auf Facebook ansehen